„Ich bedauere sehr, dass dieses Jahr gar nichts stattfindet“, ist Heike Martin aus Bellheim besonders über den Ausfall des Anneresl-Markts in Rheinzabern traurig. Seit 2007 verkaufte sie dort und auf anderen Weihnachtsmärkten der Region selbst gemachte Marmelade. Finanziell sei sie nicht auf den Marktverkauf angewiesen, der lohne sich meist nur für die gastronomischen Angebote, meint sie. „Doch ich vermisse die Kontakte. Die Stammkundschaft nach 13 Jahren nicht zu sehen, das ist schade“.
Für sie selbst hatte die Corona-Krise sogar etwas Gutes. Im Frühjahr starteten zwei Einzelhandelsketten einen Aufruf, in der Krise mehr regionale Produkte anbieten zu wollen. Martins Marmelade ist seither in drei weiteren Supermärkten der Südpfalz zu finden.‘